4. April 2009

Taiwan (Formosa) ………………………………….. Das Land aus dem Oolong Tee kommt (4)

This entry is part 4 of 4 in the series Taiwan (Formosa) -- Das Land aus dem Oolong Tee kommt

Geschäftsreise nach Taiwan (Formosa). Das Ziel war das Oriental Beauty Tee-Anbaugebiet in der Nähe von Er-Mei Emei, unweit von Taipei. Der Oriental Beauty, oder auch East Beauty genannte Tee gilt als König der Tees aus diesem Anbaugbiet.

cha FOR TEA Lunch

cha FOR TEA Lunch

Also, rein in das Auto, es sind nur 80km — fast alles Autobahn. Anscheinend hatten mehrere Leute aus Taipei das Bedürfnis, nach Süden aufzubrechen. Für uns hieß das: 3,5 Stunden Fahrzeit ohne Klimaanlage.

Mitfahren macht hungrig, deshalb gab es zuerst ein üppiges Teegericht bei cha FOR TEA. Hier gibt es typisch chinesische Speisen, die mit Tee verfeinert wurden.

“Wie schmeckt so was?”

Gar nicht übel! Der Tee verleiht den Speisen eine ganz leichte Geschmacksnote, selbst Rippchen mit Gemüse, Tofu und Reis schmecken damit viel bessern.

Gleich nebenan ist ein Werk von TenRen (weltweiter Lieferant für Tee), ein bei uns nicht so bekanntes, aber weltweit agierendes Unternehmen. Ganz interessant und gut gestaltet ist das TenRen Tea Museum, das allemal einen Besuch wert ist.

Oriental Beauty Formosa

Oriental Beauty Formosa

Die Zeit wird knapp und wir fahren weiter in Richtung Berge. Die Straßen werden schmaler und mit der Höhe ändert sich die Vegetation. Wir erreichen das East Beauty Tee-Anbaugebiet.  Es liegt keine 20 km entfernt von TenRen. Uns erwartet ein kleiner Ort, mit nur wenigen Häusern und ausgezeichneten Tee-Farmen. Die Gassen sind schmal, ein Auto kann kaum passieren und deshalb parken wir und gehen zu Fuß. Mein taiwanesischer Freund verschafft sich einen Überblick über die “Tee-Stuben” und erhält die Information, dass es hier zwei nennenswerte Tee-Bauern gibt. Beide verkaufen einen prämierten Oriental Beauty Tee. Natürlich kennt er einen der beiden Farmer. (In Taiwan ist  “Network” angesagt. Jeder kennt jeden und dadurch läuft auch das Geschäft.) Andere Bodenqualität und damit auch ein geschmacklich anderer Oriental Beauty, was nicht bedeutet das der eine oder andere besser ist, sondern ganz einfach anders.

Wir betreten die Tee-Stube. Dieser Raum ist das, was wir in Deutschland Wohnzimmer nennen. Ein großes Zimmer mit Fernseher, Kühlschrank, Tischen, Sitzgelegenheiten, usw. Etwas abseits in diesem sehr großen Raum befindet sich ein schwerer, massiver Holztisch umgeben von vielen Stühlen. Warum?
Tee verkaufen bedeutet in Taiwan (Formosa) vor allem eines: Tee kosten und sich zu unterhalten. Der Tee-Handel steht nicht im Vordergrund, sondern die Gespräche über die aktuelle Lage: Familie, Wetter, Wirtschaft, Politik, usw. Der Dorf-Polizist leistet uns Gesellschaft, er spricht nicht viel und ausserdem ist Englisch eine Fremdsprache, die bei der Landbevölkerung wenig verbreitet ist. Ich bin auf die Hilfe meines asiatischen Fremdenführers (obendrein ist er nach vielen Besuchen in Asien für mich mittlerweile ein Freund) angewiesen. Er übersetzt für mich. Ich wünschte, ich könnte die Sprache.

Tea Farmer

Tea Farmer

Gut, ich nutze die Zeit seiner Unterhaltung und koste verschiedene Tees. East-Beauty-Tee Sommerernte 08. East-Beauty-Tee Winterernte 08. Beide schmackhaft.

“Was hat dieser Teebauer noch zu bieten?”

Zuerst gibt der Tee-Farmer Tee in eine Schütte. Es erfolgt eine optische Begutachtung, das Riechen und das Erstaunen. Oriental Beauty Tee duftet intensiv, nach Trauben, nach Honig, etwas süß. Eben ganz charakteristisch für den Oriental Beauty Tee. Das kommt unter anderem von den Zikaden (Jacobiasca formosana), die die Tee-Blätter anstechen, um den Pflanzensaft zu kosten. Dabei setzen sie Prozesse in Gang, die dem Tee ein süßes Aroma verleihen. Geschichtliches über den East Beauty Tee erhalten Sie hier. Ganz nebenbei erzählt der Tee-Bauer, daß er unter anderem auch TenRen beliefert.

Deutsche Fahrzeuge, z.B. der Audi A6 sind auch in Taiwan gefragt, ein erfolgreicher Teebauer kann sich so einen leisten. Bei diesem Teebauern stand das neueste Modell vor der Tür.

Pro Tee-Ernte (Sommer und Winter) erzielt der Tee-Farmer ca. 80 kg Oriental Beauty Tee. Das ergibt einen Ertrag von rund 160 kg Tee pro Jahr. Im Verhältnis zu seinem Arbeitsaufwand ist der Gewinn für deutsche Verhältnisse sehr gering. Taiwanesische Teebauern können mit dem Ertrag aus diesen Ernten ihre Großfamilie ernähren.

Bei meinem Besuch dort entschied ich  mich für den Einkauf von zwei große Dosen Oriental Beauty Tees. Eine Dose Tee der Sommerernte 2008 und eine Dose Tee der Winterernte 2008. Beide waren prämiert und mit einem Tee-Siegel verschlossen.

“Was werden wohl unsere Freunde in Deutschland zu diesem Tee sagen?”

Oriental Beauty Farm

Oriental Beauty Farm

Ausser dem Tee-Online-Shop von Tea-Nobilis bieten weitere Teeshops den Oriental Beauty Tee an. Die Preise reichen derzeit von 80 € bis über 200 € pro 100g. Diese Preisklasse klingt nach “flüssigem Gold”. Oriental Beauty Tee hat in Taiwan (Formosa) den selben Stellenwert, wie in europäischen Ländern eine sehr gute Flasche Wein.
Liebe Teeliebhaber, Sie möchten diesen exzellenten Oriental Beauty Tee testen? Oder einen anderen Tee von Tea-Nobilis? Dann schicken Sie bitte eine Nachricht an das Tee-Online-Shop-Kontakt-Formular und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Rss Feed Tweeter button Facebook button Technorati button Reddit button Myspace button Linkedin button Webonews button Delicious button Digg button Flickr button Stumbleupon button Newsvine button Youtube button