19. Oktober 2009

Schwarztee – ein anregender oder beruhigender Genuss in verschiedensten Geschmacksrichtungen

 

Schwarztee

Schwarztee

Schwarzer Tee ist ein Hochgenuss und wirkt – je nach Ziehdauer – anregend oder beruhigend. Zahlreiche unterschiedliche Sorten laden zu besonderen Gaumenfreuden ein – Darjeeling, Assam, Ceylon oder Earl Grey Tee sind nur einige davon. Gerade jetzt zur Herbstzeit kommt die Lust auf Teegenuss – viele genießen während der kalten Jahreszeit am Abend eine schöne Tasse Tee zum Anregen oder Entspannen.

Schwarzer Tee kann bei unterschiedlicher Zubereitung verschiedene Wirkungen haben. Lassen die Teegenießer den Schwarztee nur kurz ziehen, wirkt er anregend auf den Körper und bringt den Kreislauf in Schwung. Bei einer längeren Ziehdauer dagegen entfaltet schwarzer Tee eine beruhigende Wirkung, obwohl er Koffein enthält.

Wer seinen Tee süßen möchte, sollte Honig oder Kandiszucker anstelle von raffiniertem Zucker verwenden. Dies ist zum einen gesünder und zum anderen geschmacklich attraktiver. Schwarzer Tee ist nicht nur in den verschiedensten Sorten erhältlich, sondern auch mit verschiedensten Kompositionen an Aromen. Schwarztee Vanille oder Wildkirsche sind herrlich geschmackvolle Variationen, die sich für einen gemütlichen Herbstabend zuhause anbieten und gleichzeitig ein feines Aroma im Zimmer verbreiten.

Schwarztee hat zudem gewisse heilende Wirkungen, da er Gerbstoffe enthält. Diese wirken beruhigend bei Hautausschlag oder Entzündungen, wenn die schmerzende Stelle damit eingerieben wird. Tee ist ein gesunder Hochgenuss, der nicht nur in der Herbst- und Winterzeit zu empfehlen ist, denn gerade im Sommer sollten besser warme Getränke konsumiert werden, um vermehrtes Schwitzen zu vermeiden.

Rss Feed Tweeter button Facebook button Technorati button Reddit button Myspace button Linkedin button Webonews button Delicious button Digg button Flickr button Stumbleupon button Newsvine button Youtube button